Gemäss der aktuellen Gesetzgebung geltenden Rassetypenliste I (grosse und massige Hunde) gilt im Kanton Zürich nach wie vor eine Ausbildungspflicht für Welpen und damit eine vorgeschriebene Anzahl Lektionen. Hundewelpen müssen dabei im Kanton Zürich mindestens 4 Lektionen bei einer kantonal anerkannten Welpenschule absolvieren.

In die Welpenschule Zürich darf Ihr Hund frühestens ab seiner achten Lebenswoche. Hundewelpen mit weniger Lebenswochen sind dafür zu jung. Ein Kleinkind darf schliesslich auch noch nicht in den Kindergarten, bevor es geistig und körperlich dazu in der Lage ist.

Ebenso muss Ihr Welpe vorab zu seiner ersten Lektion mindestens drei Tage bei Ihnen wohnen. Ohne diese minimale Eingewöhnungszeit an Sie als zukünftiger Halter ist eine Teilnahme an einer Welpenförderung (noch) nicht sinnvoll.

Anzahl Lektionen

%MINIFYHTML11e84fa14ab021df45860da572d956404%

Das maximale Lebensalter des Welpen für die Teilnahme an den Welpenspielgruppen beträgt 4 Monate (16 Lebenswochen). Eine individuelle Förderung ist auch später möglich, kann aber eine Welpenschule nicht ersetzen.

Abhängig vom Zeitpunkt, an dem Ihr Welpen zu Ihnen gekommen ist – oder wenn Sie neu in den Kanton Zürich gezogen sind – muss der Hundewelpe später nebst der Welpenschule auch noch obligatorisch einen Junghundekurs oder eine weitere Erziehungskurse besuchen.

Vom Veterinäramt anerkannt

Unsere Welpen- und Junghundekurse sind vom Veterinäramt anerkannt. Sie erhalten von uns am Ende des Kurses die für Sie erforderliche Bestätigungen.

Wir beantworten Ihre Fragen gerne

Sie haben Fragen? Bitte zögern Sie nicht, uns jederzeit zu kontaktieren. Wir freuen uns über jede Kontaktaufnahme und melden uns in der Regel innert Tagesfrist bei Ihnen.






Mit einem Email an uns können Sie jederzeit die Löschung Ihrer Kontaktdaten verlangen.